Kürbis- Erdnussbutter-Schokoladen Cookies

//Kürbis- Erdnussbutter-Schokoladen Cookies

Kürbis- Erdnussbutter-Schokoladen Cookies

Herbstzeit = Kürbiszeit

Kaum zu glauben, dass ich mich bis vor 2 Jahren nicht an dieses wundervoll vielseitige Herbstgemüse herangetraut habe…

Aber nachdem ich die Vielseitigkeit dieses Gemüses kennen und schätzen gelernt habe, kann ich mir einen Herbst ohne Kürbis nicht mehr vorstellen… Dieses Jahr endete er bereits als Ofenkürbis, im Pumpkin Spice Latte, klassisch als Suppe, als Smoothiebowl oder jetzt eben in diesen mega leckeren „Ditschkeksen“ in meinem Magen^^

Die Idee zu diesen Cookies kam mir, als ich mit einer schönen Tasse heiße Schokolade auf der Couch saß und das große Bedürfnis verspürte, irgendetwas in die cremige Schokolade zu ditschen (Sagt ihr auch „Ditschen“ dazu?). Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich liebe es, Kekse in Kaffee, Schokolade oder Chai zu versenken, bis sie weich werden und sich im Mund auflösen <3

Im Kühlschrank hatte ich noch Reste meines Kürbispürees. Da ich ungern etwas umkommen lasse und Kürbis ja nun eh eines meines absoluten Lieblingsgemüse ist, musste es natürlich mit in die Kekse wandern^^

Die Kekse sind nicht sehr süß und harmonieren daher perfekt mit einer heißen Schokolade.

Kürbis-Erdnussbutter-Schokoladen Cookies

 

Zutaten für ca. 20 Cookies: 

1 EL Kokosöl (geschmolzen)
6 EL Erdnussbutter
2 EL Kürbispüree
2 EL Ahornsirup
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
1/2 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuss (gemahlen)
1/4 TL Vanille oder Tonkabohne (gemahlen)

100 g Gemahlene Nüsse (ich liebe eine Mischung aus 50g gerösteten Haselnüssen und 50g gemahlenen Mandeln, die ich im Mixer zu Mehl verarbeite)

20 g Zartbitter Schokolade (gehackt)

Zubereitung:

  • In einer Schüssel geschmolzenes Kokosöl, Erdnussbutter, Kürbispüree, Ahornsirup, Backpulver, Salz, Zimt, Muskatnuss, Tonkabohne oder Vanille mischen
  • Die gemahlenen Nüsse und die gehackte Schokolade dazu geben und zu einem Teig verarbeiten
  • Teig für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
  • Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Jeweils einen Esslöffel  Teig nehmen und in der Hand zu einem Ball formen und dann platt drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, bis der Teig aufgebraucht ist
  • Kekse für ca 10-15 Minuten im Ofen backen (oder bis die Ränder braun werden)
  • Kekse gut abkühlen lassen, da sie frisch aus dem Ofen noch sehr zerbrechlich sind (Der schwierigste Teil, weil sie einfach zu köstlich riechen^^)
2017-11-05T18:25:21+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar